Abstieg und Aufstieg

„Hinabgestiegen in das Reich des Todes – am dritten Tage auferstanden von den Toten“ so bekennen wir im apostolischen Glaubensbekenntnis. Beide Aussagen, der Abstieg Jesu in die Unterwelt und sein Aufstieg zum Paradies wurden in der Kunst dargestellt. Dabei ist das Bild vom Abstieg, die sogenannte „Höllenfahrt Christi“, das ältere.

Weiterlesen
Langhaus romanische Kirche in Breitenbach

Eine Straße aus Licht

Eine Kirche ist nicht Wohnung Gottes. Eine Kirche ist nicht Versammlungsraum der Gemeinde. Eine Kirche ist das Dazwischen. Sie ist Begegnungsraum von Gott und Mensch. Sie ist Schnittpunkt der Welten: von Erde und Himmel, von Zeit und Ewigkeit, von Diesseits und Jenseits. Kirchenraum und Liturgie sprechen eine gemeinsame Sprache: sie wollen Abbild des Himmels sein.

Weiterlesen
Mosaik in der Vorhalle von St. Marco, Venedig

Weh euch

Gerste, Hopfen und Wasser. Seit 1516 verbietet eine Verordnung, die auf den Bayernherzog Wilhelm IV. zurückgeht, andere Zusatzstoffe zum Bier. Doch die Braukunst ist viele Jahrtausende älter als das deutsche Reinheitsgebot. Nachweisbar ist Bier im Zweistromland zwischen Euphrat und Tigris spätestens seit dem 4. Jahrtausend vor Christus.

Weiterlesen